Beruflicher Wandel

Mittlerweile verabschieden sich ca. 62% der Millennials von ihren normalen Jobs und wechseln in die Selbstständigkeit als Freelancer.

Aber warum ist das so?

Immer mehr Menschen schauen kritisch auf ihr Arbeitsleben und stellen zum einen fest, dass sie nicht mehr glücklich sind, mit einer 20jährigen Anstellung bei ein und demselben Unternehmen.

Das Leben ändert sich auch manchmal ziemlich gravierend.
Vom Pärchen zum Eltern-sein mit Teilzeit-Gehältern. Vom sicher geglaubten Arbeitsplatz, zum Bangen um die nächste Kündigungswelle. Vom Stubenhocker zum Reisenden im VanLife.

Veränderung und die damit einhergehenden Anpassungen sind etwas Alltägliches. Das ist die Realität und dieser sollten wir uns stellen!

Berufe unterliegen seit jeher einem Anpassungsdruck. Und diesen haben die meisten Menschen in 2020 und 2021 aufgrund der Corona Pandemie deutlich zu spüren bekommen.

Die letzten 2 Jahre hat sich ziemlich viel verändert in der Arbeitswelt. Natürlich spielte dabei die Pandemie eine große Rolle. Sie war ein Initialzünder und hat uns gezeigt es geht auch anders, weil es anders gehen musste.

Von zu Hause arbeiten ist nicht nur machbar, sondern oftmals auch sinnvoll. Remote-Arbeitsplätze haben einige Vorteile, die nun so langsam von Arbeitnehmern, aber auch von Arbeitgebern geschätzt werden.

Nimmst du die Krise an, betrachtest sie vielleicht sogar als Chance bzw. Schubs?

Wir haben JA gesagt zu der Veränderung und die Chance angenommen.

 

In unserem Podcast Tschüss 9 to 5 nehmen wir euch mit auf dem Weg der Virtuelle Assistenz.

Wir hoffen dein Interesse ist geweckt.
Denn in kurzer Zeit könntest du selbst die Veränderung deines Lebens sein.

Teilen macht Spaß ↓

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing

Das könnte dich auch interessieren: